Äußerungs- & Einwendungsmanagement

Nachvollziehbarkeit und Glaubwürdigkeit sind ein wesentlicher Schlüssel zum Erfolg. In der informellen Beteiligungsphase erfassen und verfolgen wir Anregungen und Äußerungen Dritter. Wir identifizieren Entscheidungs- und Handlungsbedarfe und bringen projektinterne Abwägungs- und Entscheidungsprozesse auf den Weg. In der formellen Beteiligung der Öffentlichkeit führen wir die Erwiderung von Stellungnahmen und Einwendungen. Wir knüpfen den roten Faden über die Synopse bis zum Erörterungstermin.

Äußerungs- & Einwendungsmanagement

Was ist Äußerungsmanagement?

Äußerungsmanagement ist die klare und nachverfolgbare Steuerung informeller Anregungen und Äußerungen in der Genehmigungsphase. Das Ziel ist eine qualitätsgesicherte, nachvollziehbare und konsistente Berücksichtigung von Stellungnahmen der Träger öffentlicher Belange - kurz TÖB - (Verbände, Vereinigungen, Behörden etc.). Eingeschlossen sind private Dritte und vom Projekt Betroffene - kurz EW - (organisierte und unorganisierte Anspruchsgruppen, sonstige Personen, „zukünftige“ Einwender etc.). Stellungnahmen und Einwendungen werden im formellen Verfahren durch konsistente Aussagen verlässlich und schlüssig erwidert. Konflikte werden über die gesamt Projektlaufzeit bearbeitet und idealerweise ausgeräumt.

Das Äußerungsmanagement besteht aus den Teilbereichen:

Welches Ziel verfolgen wir?

Das Äußerungsmanagement entfaltet eine Innenwirkung im Projekt und tritt nicht in Konkurrenz zur Öffentlichkeitsarbeit. Im Fokus steht die Unterstützung der Projektleitung bei der Aufgabe, Entscheidungen während der Genehmigungsphase einheitlich und nachvollziehbar abzuwägen und zu dokumentieren. Durch eine kontinuierliche Mitarbeit im Projekt stärken wir die Transparenz und tragen zu einem hohen Maß an Wissens- und Informationstransfer innerhalb Ihres Projektes bei.

Ziel ist die Minimierung von Risiken für das Projekt durch die stringente Verfolgung der formellen und informellen Äußerungen. Im Mittelpunkt steht die Vermeidung einer asymmetrischen und willkürlich wirkenden Berücksichtigung von Äußerungen bestimmter Stakeholder. Eine klare verständliche Sprache ermöglicht die Darstellung der fach-, sach- und abwägungsgerechten Planung des Projektes. So werden Konflikte im Genehmigungsverfahren reduziert. Eine effiziente und einheitliche Berücksichtigung und Erwiderung von Äußerungen wirkt sich positiv auf den  Zeitplan Ihres Projekts aus. Ebenso werden die Akzeptanz und Glaubwürdigkeit gegenüber Dritten gestärkt und Risiken durch Image- und Reputationsschäden reduziert.

Welche Leistungen bieten wir im Äußerungsmanagement an?

Aufbau des Äußerungsmanagements

Aus unserer Erfahrung ist es zielführend, möglichst früh die Arbeitsweise im Umgang mit informellen Äußerungen und Anregungen zu entwickeln. Hierunter verstehen wir die Festlegung des Zusammenspiels der einzelnen Projektbeteiligten. Diese Innenwirkung wird individuell auf das Projekt zugeschnitten.

Unsere Leistungen:

Frühe Öffentlichkeitsbeteiligung

Transparenz, Interessensausgleich oder gar Akzeptanz sind ein Schlüssel für die Realisierbarkeit Ihres Vorhabens. Die betroffene Öffentlichkeit fordert abseits der gesetzlichen Vorgaben eine frühe Unterrichtung über die Auswirkungen, Ziele und Mittel mit denen Ihr Projekt geplant werden soll. Die frühe Beteiligung liegt in Ihrem Interesse, da mögliche Konflikte durch eine sachgerechte Abwägung in der Genehmigungsplanung bereits frühzeitig bearbeitet und gelöst werden können.

Unsere Leistungen:

Absprachen und Zusagen

Absprachen und Zusagen werden in unterschiedlichen Phasen der Genehmigung getroffen. Die Nachverfolgung dieser Festlegungen muss im weiteren Verfahren erfolgen, da eine Nichtberücksichtigung die aktuelle Genehmigung erschwert sowie weitere Genehmigungsverfahren des Antragstellers belastet.

Unsere Leistungen:

Welche Leistungen bieten wir im Einwendungsmanagement an?

Jeder, dessen Belange durch eine Zulassungsentscheidung / Genehmigung berührt werden, kann Einwendungen erheben oder sich in Umweltprüfverfahren zu Umweltauswirkungen eines Projektes äußern. Einwendungsmanagement ist die zielgerichtete Organisation, Bewertung und Steuerung der erhobenen Stellungnahmen und Einwendungen der Öffentlichkeit. Diese ergeben sich während der öffentlichen Auslegung oder formellen Anhörung im Genehmigungsverfahrens. 

Unsere Leistungen:

Erörterungstermin

Darüber hinaus unterstützen wir die Projektleitung bei der inhaltlichen Vorbereitung des Erörterungstermins, bspw. durch die bedarfsgerechte Aufbereitung von Synopsen oder die fachübergreifende Koordination der Erstellung fachgutachterlicher Präsentationen.

Alle Leistungen anzeigen