#Leitung

Vorhaben 72 BBPlG - Netzverstärkung Eichstetten

Leitungsbauvorhaben Übertragungsnetz Wechselstrom Freileitung

Leitungsbauvorhaben Wechselstrom Übertragungsnetz

Projektzeitraum

04/2020 bis voraussichtlich 05/2023

Projektmerkmale

Die TransnetBW plant, die Freileitung zwischen dem UW Eichstetten und der Bundesgrenze (FR) zu erneuern. Bisher verlaufen auf dem Gestänge ein 220-kV-und ein 380-kV-Stromkreis. Ziel ist es, die Freileitungsanlage in bestehender Trasse komplett zu erneuern und die 220-kV-Freileitung auf 380 kV umzustellen. Die Maßnahme dient der Stabilisierung der Grenzleitungsflüsse in der Netzregion südwestliches Baden-Württemberg/Grenzregion Frankreich. Die Freileitung verläuft vom Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald (Regierungsbezirk Freiburg) durch die Gemeinde Eichstetten bis hin zur Grenze nach Frankreich, wobei auf französischer Seite lediglich die Beseilung zum ersten französischen Mast verlegt wird. Zuständige Planungs- und Genehmigungsbehörde ist die Bundesnetzagentur (BNetzA) in Bonn. Das Vorhaben überschreitet die Grenze zu Frankreich. Die französischen- Behörden und Öffentlichkeit sind gem. §§ 54 UVPG zu beteiligen.

Vorhabenträgerin

TransnetBW GmbH

Genehmigungsverfahren

Leistungen enpros Genehmigungsmanagement

Genehmigungs- und Verfahrensmanagement:

Projektmanagement und Unterstützungsleistungen:

Alle Referenzen anzeigen