#Leitung

Vorhaben 2 BBPlG - ULTRANET

Vorhaben 2 Bundesbedarfsplangesetz Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragungsleitung (HGÜ-Leitung)

Die TransnetBW GmbH plant die Errichtung und den Betrieb der rund 40 km langen, auch als Ultranet bezeichneten, HGÜ Leitung in Baden-Württemberg (hier Abschnitt B1).

ULTRANET
Quelle: TransnetBW GmbH

Projektzeitraum

04/2020 bis voraussichtlich 12/2021

Projektmerkmale

Um die Versorgungssicherheit der Bevölkerung und der Industrie in Süddeutschland aufrecht zu erhalten und elektrische Energie aus Norddeutschland abzutransportieren, ist der Ausbau der Strominfrastruktur dringend erforderlich. Zu diesen neuen Stromverbindungen gehört auch das Vorhaben Nr. 2 (Korridor A Süd), das auch als ULTRANET, bezeichnet wird.

Diese Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragungsleitung (HGÜ-Leitung) verläuft im Wesentlichen im Bereich vorhandener Leitungsanlagen als Ersatzneubau oder unter Verwendung bestehender Leitungsanlagen.

Der Abschnitt B1in Baden-Württemberg ist rund 40 km lang und führt von Mannheim Wallstadt bis nach Philippsburg. Das Besondere: Zum Einsatz kommen Hybridmasten, über die sowohl Gleich- als auch Wechselstrom transportiert werden.

Vorhabenträgerin

TransnetBW GmbH

Genehmigungsverfahren

Das Vorhaben bedarf gem. § 18 Abs. 1 NABEG der Planfeststellung.
Aktuell werden die Unterlagen gem. § 21 NABEG erstellt.

Leistungen enpros Genehmigungsmanagement

Fachliche Beratung:

Verfahrensmanagement:

Alle Referenzen anzeigen